Meine Reise nach Amsterdam war (fast) perfekt

Eine äußerst spontane Reise nach Amsterdam war es, so viel kann man sagen. Fast wäre ich daheim geblieben, fast hätte das Flugzeug gar nicht abheben dürfen, fast wäre ich viele Euronen wegen Übergepäck losgeworden… aber nur fast. Der Wochenend-Trip war bereits im Juni, und doch erinnere ich mich (fast) so daran, als sei es gestern…… Meine Reise nach Amsterdam war (fast) perfekt weiterlesen

Hervorgehobener Beitrag

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Herzlich Willkommen!

Hier entsteht der kulturweit-Blog über mein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland. Ich werde Freiwilliger in einer deutschen Schule in Tata, einer ungarischen Kleinstadt in der Nähe von Budapest sein. Meinen Aufgabenbereich kann ich zur Zeit noch nicht abschätzen, hauptsächlich wird es aber darum gehen, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums auf die Prüfung zu Deutschen…… Herzlich Willkommen! weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Erster Tag oder „Bin ich hier beim Oktoberfest gelandet?!“

Nach sieben langen Stunden Zugfahrt bin ich endlich in Ungarn angekommen und habe schon einiges erlebt. Die erste Überraschung war der Empfang durch meine Ansprechperson Elvira und eine Kollegin. Erstere wollte mich eigentlich in Tata, also meinem Einsatzort, am Bahnhof abholen. Stattdessen standen die beiden Lehrerinnen mir schon am Bahnhof in Tatabanya gegenüber, an dem ich…… Erster Tag oder „Bin ich hier beim Oktoberfest gelandet?!“ weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Eine Woche = ein Monat

Ich habe schon geschrieben, dass ich momentan noch in einer kleinen Pension in der Nähe der Schule wohne. Geplant war, dass ich nach einer Woche dort ausziehen und in meine richtige Wohnung ziehen kann. Nun kam heraus, dass eine Sitzung der Stadtverwaltung den Tausch der alten Freiwilligen-Wohnung mit der neuen erst offiziell genehmigen muss und…… Eine Woche = ein Monat weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Eine Kleinstadt zum Wohlfühlen

Die Kleinstadt Tata im Norden Ungarns ist mit ihren ca. 24.000 Einwohnern ein ruhiger Ort zum Wohnen, man hat trotzdem einige Möglichkeiten – so lautet mein Fazit nach einer Woche. Wenn man in Stille wohnen möchte, ist Tata ideal. Das einzige – zugegeben nervige – Geräusch, das man tagsüber vernimmt, ist das Bellen von Hunden.…… Eine Kleinstadt zum Wohlfühlen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

„Da musst du UNBEDINGT hin“

Egal, wem ich erzählte, dass ich in Tata bei Budapest mein FSJ ableisten werde, die erste Antwort war stets: „Du musst UNBEDINGT nach Budapest gehen! Das ist eine sooo schöne Stadt!“ Dies war mit der Zeit etwas nervig, ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt sage: Budapest ist tatsächlich eine wunderschöne…… „Da musst du UNBEDINGT hin“ weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Wer eine Reise unternimmt, der kann was erleben

Hach, was war es schön, übers Wochenende zu meinen Eltern zurück nach Deutschland zu kommen und gleich zwei runde Geburtstage zu feiern. Frohen Mutes und voller Motivation ging es wieder zurück Richtung Ungarn. Mein Vater fuhr mich zum Bodensee-Airport Friedrichshafen, da kam der Schock: „Flug annuliert“ war das erste, was ich sah. Darunter war zu…… Wer eine Reise unternimmt, der kann was erleben weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Immerhin eine eigene Wohnung oder eine Woche = 44 Tage (Fortsetzung)

Wer erinnert sich an meine Gleichung, die ich ganz ohne Mathematikbegabung aufgestellt habe? Sie lautete: Eine Woche = ein Monat. Es ging darum, dass mir zuerst versprochen wurde, dass ich nach einer Woche von der Pension in die richtige Wohnung ziehen kann. Letztlich aber hieß es, es würde einen ganzen Monat dauern. (Link zum Artikel:…… Immerhin eine eigene Wohnung oder eine Woche = 44 Tage (Fortsetzung) weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Wo bist du, Alltag?

Gute zwei Monate bin ich schon im Eötvös-Gymnasium in Tata tätig – Zeit, ein erstes Resümee über die Arbeit zu ziehen und euch einen kleinen Einblick in meinen Alltag zu geben, der eigentlich keiner ist. Mein Tag beginnt um 6.30 oder 7.30 Uhr mit dem Aufstehen, je nachdem, ob ich zur ersten oder zur zweiten Stunde in den…… Wo bist du, Alltag? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Fragen & Antworten

Was hat dich motiviert ins Ausland zu gehen? Zum einen habe ich mit meinem Cousin gesprochen, der nach seinem Abitur ein Jahr in Italien als Freiwilliger in einem Museum verbracht hat. Er war total begeistert und meinte, man solle unbedingt ein Auslandsjahr machen, dies sei eine Bereicherung fürs ganze Leben. Des Weiteren sprach ich mit…… Fragen & Antworten weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein